MCS Technologie

MCS (Magnet-Code-System) gewährleistet 3fache Sicherheit durch

eine magnetische sowie zwei mechanische Codierungen.
Im Zylinderkern befinden sich 8 drehbare Magnetrotoren, denen die 4 Magnetpillen des Schlüssels zugeordnet sind. Beim Abziehen des Schlüssels nehmen sie immer eine andere Stellung ein. Jede Magnetpille kann auf beiden Seiten anders magnetisiert werden.

Wird ein MCS-Schlüssel mit passender magnetischer Codierung eingeführt, werden alle Magnetrotoren in die richtige Schließposition gebracht. 2 Druckschieber werden dann nach vorne geschoben und der Schlüssel öffnet bzw. sperrt.

Die mechanische Kontrolle erfolgt durch ein Profilsystem (Längsprofil) und durch eine zwangsgesteuerte Sperrstiftabfrage an beiden Schlüsselrücken mit Manipulationskontrolle.

Vorteile

  • Maximale Nachschlüsselsicherheit
  • Für hoch komplexe Schließanlagen
  • Jedes Schloss und jeder Schlüssel ist ein Unikat.
  • 3fache Sicherheit durch eine magnetische und zwei mechanische (Profil und Sperrstifte) Codierungsebenen
  • Technologischer (Kopierschutz), organisatorischer (Sicherungskarte) und gesetzlicher (Patente) Schlüsselschutz
  • Modulbauweise
  • Permanent-Magnete aus Samarium-Cobalt-5 gewähren eine lange Lebensdauer. Sie lassen sich mit herkömmlichen Mitteln nicht ummagnetisieren.
  • Bei einer 360° Schlüssel-Drehung wird 2 x unabhängig die Codierung überprüft.
  • Verschleißfestigkeit durch abgedichtete Sperrelemente
  • Die immense Variationsvielfalt ermöglicht komplexe Zutrittskontrollhierachien

Die Kommentare wurden geschlossen